Sicht über Gransdorf

www.waldeifel.de

 Bilder - Bilder 
 Gestern - Heute - Morgen 

Gransdorfer Kirmes, Maria Lichtmess - 2. Februar

Man schrieb das Jahr 1922. Die "Alte Kapelle", die mitten im Ort stand war schon lange zerfallen. Ein altes Steinkreuz, welches heute vor der neuen Kirche steht, erinnert heute noch an die Kapelle. In Gransdorf wollte man aber wieder ein Gotteshaus im Ort haben, denn die damalige Pfarrkirche steht oben auf dem Berg umringt vom Friedhof. So wurde im Jahr 1922 der Grundstein gelegt. Die erste Kollekte brachte um die 30.000 Reichsmark, es war Inflationsgeld, es reichte kaum um den Architekten Josef Renard aus Köln zu bezahlen.
Darstellung des Herrn im Tempel
Darstellung des Herrn
Maria Lichtmess
Patronsfest der Kirche
Der verlorene "Erste Weltkrieg" war gerade vorbei, das Geld war nichts mehr wert. Die Zivilgemeinde hatte für den Kirchenbau eine etwas größere Fläche Bäume im Wald geschlagen. Als man das Holz verkaufte, erbrachte es gerade noch den Lohn für die Waldarbeiter ein.
Mit dem Bau des Gotteshauses ging es nur langsam voran. Der Pastor Peter Hoffmann, der seit 1911 in Ort wirkte, hatte wohl manche schlaflose Nacht gehabt. Trotz allem wurde von den Zimmerleuten am Nikolaustag 1924 der Wetterhahn auf die Kirchturmspitze gesetzt. Aus der "Alten Kirche" wurde der Taufstein in die "Neue Kirche" geholt. Ebenso kamen auch die zwei Marienglocken aus der alten in die neue Kirche. Der Taufstein und die beiden Glocken sind alle älter als 500 Jahre. Der Pastor Hoffmann hatte die Kirche nur provisorisch eingesegnet. Das Allerheiligste wurde am 22. Dezember 1924, dem letzten Adventsonntag, in einer feierlichen Prozession in die "Neue Kirche" gebracht. Die Christmette 1924 war die erste Messe in der "Neuen Kirche". Im Jahr 1927 wurde der Pastor Viktor Levacher nach Gransdorf versetzt. Nur wenige Wochen später, am 11. Mai 1927, konsekrierte der Trierer Weihbischof Antonius Mönch die Kirche in aller Feierlichkeit.

Das Patrozinium der "Neuen Pfarrkirche" ist am 2. Februar, dem Fest Maria Lichtmess. Das Patrozinium der "Alten Pfarrkirche" ist am 9. Februar, dem Fest der St. Apollonia.

Juli 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Wetter-Online


            Wetter 24